Startseite | Kontakt | Impressum

Tandem-Leseverfahren

Tragende Säule des Warnke-Verfahren,ist das Low – Level – Training = Trainieren der Low-Level-Funktionen
Und das Lateralisierte Synchronlesen = Tande-Lesen
Bei der zweiten Methode, das Tandem-Lesen,liest der LeseTrainer als Modellstimme zusammen mit einem Schüler.
Hierbei liest der LeseTrainer synchron mit und orientiert sich am Lesefluss seines Schülers.

2010 hat die Goethe-Universität Frankfurt eine Studie zum Thema:

„Förderung der Leseflüssigkeit bei leseschwachen Zwölfjährigen“

folgendes Ergebnis erhalten:

Trotzdem die Gruppe der synchronlesenden Schüler deutlich schlechtere Startbedingungen, sowohl im Lesefluss, als auch im Textverstehen und der Lesemotivation hatten, konnte die Gruppe Tandem-Lesen deutlich größere Erfolge erzielen.

Von den 3 Gruppen:

1. „Stille Lesezeiten“ (Kinder suchen sich ein Buch aus und lesen still darin).
2. Tandem-Lesen
3. Üblicher Deutschunterricht

hat die Tandem-Lese-Gruppe also die meisten Fortschritte erzielt.